Reifen für Pkw

PKW-Reifen

Bei Autoreifen sind die Seitenwände voller verschiedener Bezeichnungen und Symbole. Sie suchen die besten Autoreifen? Informieren Sie sich über die Rangliste der besten Sommer- und Winterreifen für Ihr Fahrzeug. Fahren Sie sicher mit den richtigen Reifen für Ihr Auto. Wir haben die richtigen Reifen für Autos, SUVs und Lieferwagen.

FREI VERSAND

Sommer-, Winter- und ganzjährig einsetzbare Reifen. Wir empfehlen die Verwendung von sommerlichen Reifen von Frühling bis Sommer, d.h. bei einer Lufttemperatur über 7 °C. Bei Unterschreitung dieses Wertes verlieren die Reifen ihre technische Charakteristik sehr. Unterhalb von 7°C ist es empfehlenswert, für eine optimale Leistung bei winterlicher Fahrweise zu sorgen.

Anders als Sommerräder haben Winterräder eine höhere Anzahl von Kerben und Einschnitten, die dem Reifen einen guten Grip auf der Piste gibt. Sommerräder sind in allen Profilformen erhältlich, während Winterräder nur in zwei Profilen erhältlich sind - unsymmetrisch und richtungsabhängig. Allwetterreifen vereinen die Leistung von Bereifung und Winterbereifung. Der Reifen hat sich bei allen Straßenverhältnissen, sowohl im Hochsommer als auch im Winter, bestens bewähren können.

Für Autofahrer, die einen dynamischeren oder aggressiveren Fahrstil haben und ca. 5.000 - 6.000 Kilometer pro Jahr im Fahrzeug fahren, sind Winterreifen der passende Wagen. Pkw-Reifenhersteller sind ständig damit beschäftigt, Reifen zu entwerfen, die einen hervorragenden Grip auf nassen und trockenen Straßen, kurze Bremswege, gute Treibstoffeffizienz und entsprechenden Komfort bieten.

Für die Winterreifenhersteller ist es die grösste Aufgabe, einen Reifen zu finden, der nicht nur auf Sand und Eis, sondern auch im Winter einen hervorragenden Grip bietet und zudem ein geringes Rollgeräusch erzeugt.

Mindest-Profiltiefe der Reifen

Dabei ist die minimale Profilhöhe als rechtliche Mindestvoraussetzung anzusehen. Die Sommerbereifung von Kraftfahrzeugen mit einer Konstruktionsgeschwindigkeit von mehr als 25 km/h und einem zulässigen Gesamtmasse von bis zu 3,5 t (z. B. Pkw, Nutzfahrzeuge bis 3,5 t, Motorräder) muss eine Profilhöhe von mind. 1,6 m haben. Auch bei Anhängern bis 3,5 t, die über 25 km/h fahren dürfen.

Bei Sommerbereifung von Lastkraftwagen über 3,5 t und Anhängern über 3,5 t gelten eine minimale Profilhöhe von 2 mmm. Für Motorräder (Mopeds) ist die minimale Profilhöhe 1 mmm. Die Winterbereifung von Pkw und Nutzfahrzeugen bis zu einem zulässigen Gesamtmasse von 3,5 t muss eine Profilhöhe von mind. 4mm bei Gürtelreifen (gängigste Reifenausführung) und 5mm bei Diagonalbereifung haben.

Dies betrifft auch so genannte Allwetter-Reifen, die als Schnee- und Schlammreifen oder als Matsch- und Eisbereifung ("M + S", "M.S." oder "M & S") verwendet werden, sowie Nietenreifen. Bei Winterbereifung von Lastkraftwagen über 3,5 t gelten für Radialbereifung eine Mindest-Profiltiefe von 5 x 6 m.

Die Verwendung von Reifen, die diese Mindest-Profiltiefe nicht mehr erreicht haben, aber die Mindest-Profiltiefe von Reifen überschreiten, ist prinzipiell weiterhin als solche zulässig. Aus Gründen der Sicherheit im Straßenverkehr wird jedoch die Verwendung von speziell für die Saison entwickelten Reifen angeraten. Die Reifen dürfen keine mit bloßem Auge erkennbaren Rissbildungen oder Löcher in der Reifenlauffläche oder den Seitenwänden bis zur Reifenunterkonstruktion haben.

PKW- und Kombi-Reifen müssen mit so genannten "Blinkern" ausgestattet sein. Sie sollten angeben, ob die minimale Profiltiefe von 1,6 Millimeter erzielt wird oder nicht.

Mehr zum Thema