Kfz Mechatroniker Prüfung

Kfz-Mechatronik-Prüfung

Darüber hinaus wurden Prüfungen in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften abgelegt. Das Abschlussexamen umfasst die im Ausbildungsrahmenplan der Ausbildungsordnung festgelegten Prüfungen. Kraftfahrzeug-Mechatroniker (m/w) - Fahrzeuglackierer (m/w) - Automobilverkäufer (m/w).

Anmerkungen zur Gesellenprüfung zum Kfz-Mechatroniker (m/w) - Aus- und Fortbildung - Aus- und Fortbildung

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres erfolgt die Gesellenprüfung Teil I, im Folgenden GP I oder GP I oder GP I genannt. Wenn sie mehr als 20% ausmachen, können sie zur Nichtaufnahme von Personen ausmachen. Die Einwände müssen bis zum Zeitpunkt der erneuten Einreichung der Berichterstattungshefte, die vor der Prüfung durch den Gesellen Teil II erfolgt, gelöst sein. Bei GP I sollte das Resultat von 35 von 17,5 Testpunkten liegen, da diese Prüfung im Endergebnis enthalten ist.

Die folgenden Aufnahmekriterien sind für die Gesellenprüfung Teil II, nachstehend GP II oder GP II oder GP II genannt, maßgebend: Die korrekte Führung der Berichtsbücher sowie die Abdeckung der notwendigen Einarbeitungszeit sprechen für die Prüfung der Abwesenheit.

Mechatronikerin

Das Abschlussexamen bzw. die Gesellenprüfung setzt sich aus den Teilprüfungen 1 und 1 zusammen, die sich in der Zeit unterscheiden, GP 1 (frühere Zwischenprüfung) erfolgt im zweiten Jahr. Das Examen ist in den Prüfungszweig "Arbeitsauftrag" (=Praxisprüfung) und den Prüfungszweig Klausur unterteilt. Voraussetzungen für die Prüfung: - Das Trainingsverhältnis bleibt bestehen. komplett verwaltet. Eine detaillierte Aufgliederung der einzelnen Werte ist hier zu finden:

Die Ausbildung beginnt am I. Aug. 2013, die GP 2 (Abschlussprüfung) erfolgt im vierten Jahr. Das Examen ist in den Prüfungszweig "Kundenauftrag" (= Praxistest ) und den Prüfungszweig Klausur unterteilt. Voraussetzungen: - Die Gesellenprüfung Nr. I wurde bestanden. - Der Ausbildungsvertrag bleibt bestehen. Er wird vollumfänglich verwaltet. Für die Bestimmung des Gesamturteils wird Teil eins der Gesellenprüfung mit 35 Prozent und Teil zwei der Gesellenprüfung mit 65 Prozent bewertet.

Eine detaillierte Aufgliederung der einzelnen Werte findet sich hier: Ausbildungsstart bis einschließlich Jänner 2013 Ausbildungsstart ab dem Jänner 2013 Die Ausbildungsordnung findest du hier: Trainingsbeginn bis einschließlich Jänner 2013 Trainingsbeginn ab dem Jänner 2013 Ein Bestellschein für die entsprechenden Prüfungsvorbereitungen liegt vor.

Gilde der Kfz-Handelsregion Stuttgart

Für den Lehrberuf Kfz-Mechatroniker ist in der Ausbildungsverordnung eine erweiterte Gesellen- oder Abschlußprüfung vorgesehen. Mit dieser Art der Prüfung werden die Resultate der Vorprüfung ( "Teil 1") mit einem Prozentsatz von 35%, die Resultate der Schlussprüfung ( "Teil 2") mit 65% anrechnen. Damit gliedert sich die Abschluss- oder Gesellenprüfung in zwei zeitliche auseinanderfallende Teile: Weil die Vorprüfung damit der erste Teil der Gesellenprüfung ist, muss für diesen Teil der Prüfung bereits ein Aufnahmeverfahren durchlaufen werden.

Für den Fall, dass die Praktikanten eine gekürzte Ausbildung abschließen oder frühzeitig zur Prüfung aufgenommen werden, können Teil 1 und Teil 2 am Ende der Ausbildung gemeinsam absolviert werden. Ein erneuter Test ist erst möglich, wenn beide Bauteile abgeschlossen sind. Das Gesuch um frühzeitige Aufnahme oder Kürzung der Ausbildung liegt vor.

Für die Praktikanten sind die Untersuchungen prinzipiell kostenlos. Neben den Prüfungskosten trägt der Übungsbetrieb auch die anfallenden Nebenkosten (z.B. Materialkosten). Wer ohne Lehrvertrag, d.h. als "Externer", an einer Prüfung teilnimmt, muss die anfallenden Gebühren selbst aufbringen.

Mehr zum Thema